Montag, 17. Oktober 2011

Seelenzeiten

Als ich dieser Tage bei meiner Frisöse Conny war, blätterte ich wie immer in den bei ihr ausgelegten Zeitschriften. Neben den üblichen Boulevardblättern lag dort auch eine Fachzeitung für Ärzte. Die hatte wohl einer ihrer Kunden dort vergessen. Aber das tut jetzt nichts zur Sache.

In besagter Zeitschrift fand ich unter der Rubrik Randnotiz einen Artikel, der sich mit dem Thema "Seelenzeiten" beschäftigte. Gemeint ist damit eine bewusste kleine Auszeit vom Alltagsstress. Klingt ja verdammt nach Entschleunigung, dachte ich mir. Musste aber beim weiterlesen feststellen, dass ich absolut falsch lag. Denn wer sich eine Seelenzeit gönnt, ist nicht nur passiv wie ein Entschleuniger, sondern auch aktiv. Wie, erklärt sich folgendermaßen:

Eine Gruppe von Ärzten die sich "CHIPs" (Chefärzte an Humanistisch Integrativen Psychosomatischen Kliniken) nennt, empfiehlt uns ein "Seelenzeit-Zeichen" zu setzen. Der Seelenzeitnehmende solle: 

"Beide Hände in Brusthöhe vor dem Körper aneinandergelegt und nach oben gerichtet, die Daumenspitzen gebeugt und vom Körper weghaltend" im Park sitzen und mit dieser Pose seinen Mitmenschen signalisieren, dass er derzeit nicht angesprochen werden möchte. 

Nach Meinung der Initiatoren, soll dies die Selbstfürsorge etwas gesellschaftsfähiger machen.

Gesellschaftsfähiger? Vielleicht. Zumindest die Nordic Walker dürfte es freuen. Sind sie doch nun nicht mehr die einzigen Trottel im Park...


Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Bild. Wikimedia

Kommentare:

  1. Chefärzte an Humanistisch Integrativen Psychosomatischen Kliniken - die haben wohl berufsbedingt einen an der Klatsche ...

    Elke - schön, dass Du wieder da bist! War ja mal ne zeitlang ziemlich mau der Betrieb hier. Aber Du hattest bestimmt nur Deine Blog-Aktivitäten entschleunigt. Oder Dein Freund hat mit Dir Schluss gemacht und nun hast Du wieder mehr Zeit!?

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ehrlich: Ich hatte einfach keine Lust zu bloggen. Jetzt, wo es draußen wieder ungemütlicher wird, ändert sich das vielleicht wieder. Bin mir aber nicht sicher. Mal sehen.

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild, welches Du da zeigst, ist doch verkehrt: Daumen vom Körper weg. Hier ist das richtige Bild dazu: http://www.klausvoelker.de/#post340

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Du machst dir ja Gedanken und was Du nicht alles für ein bisschen Entspannung zu tun gedenkst....
    Kann es sein das Du einfach nur mal wieder richtig gefi*** werden willst?

    LG Flame

    AntwortenLöschen
  5. So ein Prachthengst, wie Du mir einer zu sein scheinst, würde es wahrscheinlich bringen. Trotzdem möchte ich dankend ablehnen.

    AntwortenLöschen
  6. Daumen? Ganz sicher? Nicht die Mittelfinger?

    AntwortenLöschen