Freitag, 26. November 2010

Nur ein übler Spanner?

Die halbe Nacht habe ich nicht geschlafen. Ständig musste ich an das große Geld und wie es mein Leben bald verändern wird denken. Als ich dann endlich schlafen konnte - klingelte der Wecker. So ist das ja meistens, wie Ihr sicher aus eigener Erfahrung heraus wisst. Dann habe ich kurz überlegt liegenzubleiben und den Job einfach hinzuschmeißen. Schließlich bin ich bald reich und die Zeit, bis ich das Geld endlich habe, kann ich sicherlich schon irgendwie überbrücken.

Doch noch habe ich das Geld nicht. Deswegen ging ich lieber auf Nummer Sicher - und zur Arbeit. Meine Kollegin Britta war heute auch den ersten Tag wieder da. Sie hat sich offensichtlich gut erholt. Allerdings war sie noch nicht dazu bereit, über ihre Erlebnisse vom vergangenen Wochenende zu reden. Sie sagt, das würde sie gern einmal in Ruhe mit mir - möglichst bei einem Glas Wein - besprechen.

Gut, ich hatte ehrlich gesagt auch keine große Lust da nachzuhaken. Habe gerade den Kopf ziemlich voll, was die ganze Millionengeschichte angeht. Und eigentlich wollte ich nichts, zumindest solange nicht alles unter Dach und Fach ist, davon erzählen. Aber ich hielt das nicht länger aus und zeigte Britta meine E-Mails von dem Anwalt. 

Ihre Reaktion darauf war mehr als eigenartig. Sie sagte, dass ich dem auf gar keinen Fall glauben sollte. Er sei nur ein übler Spanner, der es auf mein Geld abgesehen hätte- so, oder so ähnlich jedenfalls. Ich glaube sie tickt nicht mehr ganz richtig! Schließlich bekomme ich viel mehr Geld von ihm, als er von mir. 

Vielleicht ist sie aber einfach nur neidisch, was mich sehr enttäuschen würde, da ich sie als eine meiner besten Freundinnen betrachte. Mal sehen, wir haben uns für das Wochenende verabredet, dann klären wir beide das bei einer Flasche Roten...

Kommentare:

  1. Na dann treffen sich ja zwei die voll angepisst sind.....

    AntwortenLöschen
  2. Elke, lass Dich nicht von der Britta beeinflussen, Du bist doch eine kluge und selbstsichere Frau! Wenn Du dann das Geld hast, dann könnten wir uns Beide, nur wir Beide, darüber unterhalten, wie wir das Geld noch vermehren können, ich denke da an Investitionen in Firmen, die im Balkan ihren Sitz haben oder gar den Tranfer auf mein Konto, warten wir es ab.

    AntwortenLöschen