Mittwoch, 19. Januar 2011

Regeltarif

Die letzten Tage habe ich öfter mal mein Auto stehen lassen und bin mit der S-Bahn zur Arbeit gefahren. Vorausgesetzt sie kommt halbwegs pünktlich und ist nicht überfüllt, ist das eigentlich auch mal ganz schön. Da hat man mal etwas Zeit dazu, seinen Gedanken nachzuhängen und ein wenig zu dösen. Nicht so wie beim Autofahren, wo man ja ständig hochkonzentriert sein muss.

Ziemlich beschämend finde ich die Fahrpreispolitik bei der Berliner S-Bahn. Die Fahrkarten wurden dieses Jahr wieder einmal verteuert (deren Jargon: „Fahrpreisanpassung“), doch der Service wird immer schlechter. Die Züge fallen haufenweise aus. Lapidare Begründung:  „Winter“…

Und den Vogel schießen sie mit ihrem neuen Spezialtarif für Frauen ab. Den nennen sie frech Regeltarif. Anscheinend finden diese Knalltüten das auch noch originell.

Kommentare:

  1. Hallo Elke: "Reg' Dich nicht auf, wenn Du deine Tage hast. Ist nicht gut für die Gesundheit."

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch gut. Das Geld, das Du dabei sparst, kannst Du nach der Fahrt in der Regelbar auf den Kopf hauen.

    AntwortenLöschen
  3. Pia-Sophie (Die Tochter von Barbara, meiner Nachbarin) geht jetzt in die fünfte Klasse. Die bringen der jetzt schon bei, was ein Regelkreis ist. Und nicht das sie das irgendwie mit Blumen und Bienen-Metaphern umschreiben würden. Nein! Das volle Programm mit negativer Rückkopplung, Soll-Ist-Vergleich und instabilen und robusten Prozessabfolgen. Das muss man sich mal vorstellen, die ist gerade mal 12 Jahre alt. Unerhört!

    AntwortenLöschen
  4. Sach ma is det nich Regelwidrig wat die da machen?

    AntwortenLöschen
  5. Bin ich richtig auf dem Regelblog der Elke Pohn? :-P

    AntwortenLöschen