Samstag, 25. Dezember 2010

Freude am Schenken

So, das Gröbste ist überstanden. Heiligabend ist vorbei und der erste Feiertag fast. Morgen Nachmittag noch kurz die bucklige Verwandtschaft ertragen und das war es dann.

Natürlich haben es sich wieder einige Freunde und Kollegen nicht nehmen lassen, mir auch etwas zu schenken. Und das obwohl wir ausgemacht haben, das dieses Jahr nicht zu tun.

Wirklich großartig..., wozu trifft man eigentlich im Vorfeld solche Absprachen, wenn einige meinen über den Dingen zu stehen und sich nicht daran halten? Gut, waren alles nur Kleinigkeiten. Aber es geht ums Prinzip! Da kommt man sich doch blöd vor, wenn man selbst nichts für die Anderen hat.

Mittlerweile habe ich hier meine eigene Theorie entwickelt. Meiner Meinung nach sind die Schenkenden in Wahrheit üble Egoisten. Klingt paradox, ist aber so und erklärt sich folgendermaßen:

Es scheint weniger die Freude am Schenken, als Schadenfreude zu sein. Schadenfreude darüber, den  Andern zu kompromittieren. Entweder das, oder der Schenkende ist hochgradig profilneurotisch und versucht sich durch seinem billigen Tand selbst in den Mittelpunkt zu spielen. Ich bin jedenfalls sauer!

Aber wenigstens war unter den Präsenten eine Flasche feinster Roter. Die wird mir heute sicher dabei helfen, den Ärger  über diese Falschspieler runterzuspülen. 

Kommentare:

  1. Ich fasse es nicht! Da schenkt man diesem Weib eine Flasche Château Petrus (immerhin als feinster Roter erkannt), hofft damit Eindruck zu schinden, hofft, dass sie weiß was sich gehört und sich erkenntlich zeigt (also mich mit zu sich nach Hause nimmt) und muss dann lesen: "...waren alles nur Kleinigkeiten ..." Und dann nimmt sie das Zeug auch noch zum Spülen. O tempora, o mores!

    AntwortenLöschen
  2. Tja, das ist der Grund, warum ich vor Weihnachten immer ein paar billige aber representative (und meist gemeine) kleine Geschenke fertig verpsckt mit mir herum trage. "Oh Dankeschön, warte, ich habe auch eines für Dich".
    Und schon ists erledigt,

    Grüße
    Muc

    AntwortenLöschen
  3. Darf ich Dir nachher meinen Buckel zeigen?

    AntwortenLöschen
  4. habe Dir extra zu Weihnachten ökologisch wertvolle Kekse gebacken....
    http://drfun.bloganzeiger.de/wp-content/uploads/2010/12/bukkakekekse.jpg

    Rohes Fett noch...

    LG Flame

    AntwortenLöschen